Der Blog für grünen Lebensstil

Von Birgit, 23. Mai 2016

3xB = Birnauer Biowein vom Bodensee

RSS Facebook Twitter Google Plus

Eine der bedeutendsten Neuheiten auf dem grünen Rasen der BioFach 2016 war die Präsentation des Birnauer Bioweins von Bioweinspezialist Peter Riegel. Das wurde auch höchste Zeit, ist doch der Riegel Weinimport in Orsingen am Bodensee zu Hause. Lange war Peter Riegel nach geeigneten Weinen vor seiner Haustür auf der Suche, deshalb freut er sich umso mehr, dass die ersten Weine aus kerngesunden Trauben des Prachtsommers 2015 stammen.

Birnauer Weiß- und Rose-Wein

Weiss, Rot und Rosé – Weine vom Bodensee

Mit drei Weinen des Jahrgangs 2015  starten das Markgräflich Badische Rebgut und Riegel Bioweine ihr gemeinsames Projekt ‚Birnau‘. Angebaut werden Müller–Thurgau und Spätburgunder in Bio-Qualität auf sieben Hektar schönster Weinberge rund um die weltweit bekannte Klosteranlage Birnau auf den Rebbergen des Markgräflich Badischen Rebgutes.

Eine wunderschöne Gegend, da unten am Bodensee wo die Welt noch mit sich im Reinen scheint, die ich für entspannte Urlaubstage wärmstens empfehlen kann. Vor ein paar Jahren haben wir unseren Urlaub am Bodensee rund um Überlingen sehr genossen. Obwohl sie ganz so heil auch nicht ist, das Wasser im Bodensee z.B. ist so rein, dass die Fische nicht mehr genügend Nahrung finden. Ja, auch das ist möglich.

Birnauer Biowein – Duft, Geschmack & mehr

Nun sind mit dem Birnauer Müller–Thurgau und dem Birnauer Spätburgunder Rosé die ersten beiden Bioweine aus dem Birnau-Projekt in der Flasche. Der Birnauer Spätburgunder Rotwein darf noch etwas reifen.

Ein klares Herkunftssignal senden die drei Bodensee-Weine schon mit ihrem Etikett, auf dem die unverkennbare Klosterkirche Birnau als filigrane Zeichnung abgebildet ist. Auf dem Schraubverschluss ergänzt von den Umrissen des Bodensees.
An den letzten sonnigen Tagen im April haben wir beide verkostet und was soll ich sagen, wir tun es jeder Zeit gern wieder.

Typisch für einen Rosé aus Spätburgunder, leuchtet der Birnauer lachsfarben im Glas. Ein frischer, leicht erdiger Duft in der Nase und im Geschmack saftig-fruchtige Aromen von roten Beeren und einem Hauch Pfirsich. Nicht zu Letzt seine spritzig milde Säure lässt ihn zu einem leichten Sommervergnügen werden. Die empfohlene Trinktemperatur für den Birnauer Spätburgunder Rosé liegt bei 12° C, der Alkoholgehalt bei 12,5 % Vol..

Birnauer Bio-Rose-WeinMüller–Thurgau Weine können oft recht langweilig sein. Beim Birnauer Müller–Thurgau trifft das jedenfalls nicht zu. Im Glas präsentiert er sich mit einem zarten Gelb und silbernen Reflexen.
In der Nase Fruchtaromen von frischen Äpfeln und etwas Citrus. Am Gaumen saftige, reife Grapefruit mit präsenter, gut eingebundener Säure. Ein trockener Weißwein, der so gar nicht langweilig und mit 12 % Vol. Alkohol gerade richtig ist. Die empfohlene Trinktemperatur für den Birnauer Müller–Thurgau liegt bei 10° C.

Birnauer  Bio-WeissweinBeide Bio-Weine sind spritzig, frisch und fruchtig. Wir sind schon auf den Birnauer Spätburgunder Rotwein gespannt.

Birnauer Müller–Thurgau in der 0,75 l Flasche kostet ca. € 10,95.
0,75 l Birnauer Spätburgunder Rosé gibt es für ca. € 10,95.
Der Preis für 0,75 l Birnauer Spätburgunder Rotwein liegt bei ca. € 11,95.
Zu finden im gut sortierten Bio-Laden, Weinhandel und im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *