Der Blog für grünen Lebensstil

Von Birgit, 13. Februar 2017

Aromaküche, Susanna Färber – Buchrezension

RSS Facebook Twitter Google Plus

Düfte zum Essen und Trinken

Früher standen in der Küche meiner Mutter so kleine Glasröhrchen mit Rum-, Vanille- oder Zitronen-Aroma, die landeten regelmäßig als Ersatz von Vanille, Zitrone und Co. im Kuchen. Diese Aroma-Röhrchen gibt es auch heute noch, haben aber nichts mit den naturreinen Ätherischen Ölen zu tun, um die es im Buch von Susanna Färber geht.

Aromaküche – Buch-Überblick

Letztere verwendet ihr vielleicht schon zur Raumbeduftung, jetzt erhaltet ihr mit dem Starterset Aromaküche aus dem Kosmos Verlag alles was ihr braucht, um ätherische Öle in der Küche auszuprobieren. Denn neben dem Buch, mit vielen veganen Rezepten und Anleitungen zum Herstellen von Aroma-Würzölen und weiteren ätherischen Essenzen, liegen zwei ätherische Öle in Bio-Qualität – Lemongras und Orange. Ihr könnt beim lesen also gleich los legen z.B. mit einem Ananas-Cocktail oder einer Rote Linsencreme.

Aromaküche Buch und 2 Öle

Aromaküche – Inspiration für Neues

Auch in meiner Küche habe ich meist ein paar ätherische Öle stehen, die ich oft verwende wenn gerade mal keine Zitrone im Haus oder die Vanilleschote eingetrocknet ist. Ich möchte sie nicht mehr missen, weil sie mir das Verfeinern von Kuchen, Suppen oder Salaten einfach machen. Ätherische Öle sind lange haltbar, sehr ergiebig und brauchen ganz wenig Platz in der Küche.
Beim blättern durch das Buch mit sehr ansprechenden Fotos bekommt ihr sicher, genau wie ich, Lust das eine oder andere Rezept auszuprobieren.
Das Herstellen ätherischer Essenzen ist genau so einfach beschrieben wie die Rezepte, die sich in Cocktails & feine Drinks, Snacks & Vorspeisen, Suppen & Hauptgerichte sowie Desserts & süßes Gebäck gliedern.
Ein wenig schade finde ich, dass sich Susanna Färber bei ihren 44 Rezepten ausschließlich auf vegane Rezepte konzentriert hat. Denn auch Fleisch und Fischgerichte lassen sich wunderbar mit Bio-Aromen aus ätherischen Ölen verfeinern. Lasst euch deshalb nicht von einem Kauf abhalten.

Buch Aromaküche Rezeptseite

Natürliche Aromen und Ätherische Öle im Vergleich

Wie so oft im Leben geht es um den kleinen Unterschied auch bei Aromen. Zum einen gibt es die alt bekannten Back- oder Lebensmittelaromen, die als Verkehrsbezeichnung „Natürliches Aroma z.B. (Erdbeer)“ oder „natürliches Zitronenaroma“ tragen. Wenn überhaupt Inhaltsstoffe genauer beschrieben sind, können diese wie folgt aussehen:

Back-Aroma Erdbeer
Natürlichkeit: Ja
Verkehrsbezeichnung: Natürliches Aroma (Erdbeer)
Aromabestandteile: Natürliche Aromastoffe, Aromaextrakte
Sonstige Bestandteile: Propylenglycol 82%, Wasser, Glycerintriacetat 2%
Mengenbegrenzende Bestandteile: Propylenglycol 82%, Glycerintriacetat 2%
Allergene und sonstige Hinweise: Nein
Preis: 10 ml = 3,80 Euro

oder eine Variante ohne genauere Angabe der Inhaltsstoffe:

Backaroma Zitrone
Verkehrsbezeichnung: natürliches Zitronenaroma
Netto-Füllmenge: 4 x 2 ml = 8 ml
Preis: 0,79 Euro

Ganz anders sieht das bei naturreinen ätherischen Ölen aus. Die sollten auf Grund ihrer Konzentration auf jeden Fall Bio-Qualität haben und wie folgt ausgezeichnet sein:

Zitrone
Inhaltsstoffe: 100% naturreines ätherisches Öl Zitrone*
aus kontrolliert biologischen Anbau, oder in Demeter-Qualität
Preis: 10 ml = 5,20 Euro, in Demeter Qualität 10 ml = 6,90 Euro

Ätherische Öle von Primavera, Baldini, farfallaDie Qualität der Inhaltsstoffe macht den Preisunterschied. Hochwertige ätherische Öle findet ihr z.B. bei Baldini, farfalla und Primavera.

Susanna Färber – die Autorin

Apothekerin und Aromaexpertin, Susanna Färber, absolvierte ein Pharmaziestudium an der LMU München. Begleitend belegte sie bei Prof. Dr. Dr. Wabner die Vorlesung Aromatherapie. Sie ist als Apothekerin in einer Apotheke mit Schwerpunkt Naturheilkunde und Aromatherapie tätig. Ihr Engagement hat mit dazu beigetragen, dass die Aromatherapie in Deutschland zur anerkannten Komplementärmedizin geworden ist.

Vor ein paar Jahren konnte ich Susanna Färber auf dem Vivanes Messestand von Taoasis kennen lernen, wo sie langjährige Seminarleiterin ist.
Seit 2005 ist sie Vorsitzende und Seminarleiterin an der „Akademie der Düfte“ in Baierbrunn. Als begeisterte Hobby-Köchin experimentiert sie seit einigen Jahren auch in ihrer Küche mit ätherischen Ölen und zeigt, dass die naturreinen Essenzen nicht nur für Duftlampen und Aromatherapie, sondern auch zum Kochen ideal sind.

Aromaküche – Düfte zum Essen und Trinken

Autorin: Susanna Färber
Verlag: Franckh-Kosmos, Stuttgart
Kochen mit aromatischen Essenzen.

Hochwertiges Starterpaket mit Kochbuch und zwei ätherischen Ölen (Lemongras und Orange) in Bioqualität.
44 köstliche vegane Rezepte mit Bio-Aromen.

Aromaküche Buch-SetFormat: 246x231x33mm (LxBxH)
1. Auflage 2016
Umschlag/Ausstattung: 50 Farbfotos, Bindeart: Schachtel
Seiten: 96

EAN: 9783440149966
Art.-Nr.: 14996
Preis: 20,00 Euro

Kaufen könnt ihr das Set Aromaküche im Buchladen eures Vertrauens oder online bei buch7.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *