Der Blog für grünen Lebensstil

Von Adina, 28. Januar 2013

Bohnenmus mit Tortilla und Tomatensalsa

RSS Facebook Twitter Google Plus

Zutaten:

Für das Bohnenmus

  • 2 Dosen schwarze Bohnen (vorgegart)
  • 1 große Zwiebel
  • Knoblauch
  • Cayenne-Pfeffer
  • 20g Butter (Veganer lassen diese einfach weg)
  • Salz / Pfeffer
  • (eventuell Tomatenmark)
  • wer es ganz deftig mag, kann Schweine- oder Butterschmalz dazu geben

Für ca. 6 Weizen-Tortillas

  • 250 g Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 80 ml Pflanzenöl

Für die Tomatensalsa

  • 1 Zwiebel
  • Knoblauch
  • 1 Dose Tomaten in Stücken
  • Salz / Pfeffer / Zucker / Chilie
  • Koriander / Petersilie

Zubereitung Bohnenmus / Tortilla / Tomatensalsa:

Für die Salsa-Sauce Knoblauch und Zwiebel fein würfeln und anschwitzen. Tomaten dazu geben und einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und die gehackte Petersilie und den Koriander dazugeben. Abkühlen lassen.

Für die Tortillas das Mehl mit dem Öl und dem lauwarmen Wasser gut vermischen und fünf Minuten kneten. Den Teig abdecken und mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Bohnen abgießen, Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln, glasig schwitzen und mit den Bohnen anbraten, Butter dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Chilie kräftig würzen und pürieren. Sollte das Mus zu fest sein, etwas Brühe dazugeben, ist das Mus zu flüssig, etwas Tomatenmark zum Andicken dazugeben. Warm stellen.

Nun den Tortilla-Teig in ca. sechs Teile teilen und auf der bemelten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen. In einer großen Pfanne mit ganz wenig Öl von beiden Seiten einige Minuten ausbacken. Zum Warmhalten in ein feuchtes Tuch einschlagen, damit die Tortillas nicht knusprig werden. Zum Servieren jeden Tortilla mit Bohnenmus und Tomatensalas füllen. Dazu passen wunderbar Tomaten und Gurkenscheiben und geriebener Käse.

In Mexiko gehören Tortillas, die traditionell aus Mais- oder Weizenmehl gebacken werden, zu jedem Essen dazu. Ob vegetarisch oder mit Fleischfüllung, sie vertragen sich mit jeder Zutat, solange sie sich noch einrollen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.