Von Birgit, 6. Mai 2016

Einladung zur Havelwasser-Verkostung

Die Sonne scheint und die Temperaturen steigen. Genau die richtige Zeit für Havelwasser. Dazu müsst ihr euch nicht an die Havel setzen und das Wasser aus der Havel verkosten.
Macht lieber bei unserer Verkostung mit und gewinnt mit etwas Glück 6 Flaschen Havelwasser Rosé!

Havelwasser-Rose-750ml-6erKennen gelernt hatten wir Havelwasser auf der BioOst 2016 in Berlin. Havelwasser Rosé ist eine Cuvée aus Roséwein + Birnendirektsaft + etwas Kohlensäure. Gut gekühlt ein idealer Begleiter zur nächsten Sommer-Party.
Havelwasser Rosé hat 6% Alkohol. Deshalb Mitmachen erst ab 18 !

Gemeinsam mit Rafael Kugel verlosen wir 3 Preise á je 1 Kiste mit 6 Flaschen „Havelwasser“ Rosé 750ml. Wir wollen von euch wissen: Wie kam das Havelwasser zu seinem Namen?
Die Antwort findet ihr in unserem Bericht „Havelwasser ist der neue – Hugo

Schreibt uns eure Antwort bis zum 16. Mai 2016 gleich hier unten in die Kommentare oder als E-Mail an info@livona.de Stichwort: Havelwasser.

Viel Spaß beim Mitmachen!

PS: Nach eurer Havelwasser-Verkostung, freuen wir uns über eure Meinungen!

Die Namen der Gewinner/innen veröffentlichen wir auf Livona. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Versand der Gewinne erfogt direkt über Havelwasser. Wir übermitteln die Anschriften der Gewinner/innen an Havelwasser.

Wir haben die Lostrommel kräftig gedreht und nun stehen die Gewinner/innen fest.
1 Kiste “Havelwasser” Rosé haben gewonnen: Karin Karkutsch , Max H. aus München und Enrico Förster. Herzlichen Glückwunsch!

Foto: Havelwasser

7 Antworten auf Einladung zur Havelwasser-Verkostung

  1. Nicole Zylka sagt:

    Der Name ist das Gegenteil vom Alsterwasser und entstammt dem Gedicht von Herrn Ribbeck auf Ribbeck auf Havelland (ein Birnbaum in dessen Garten stand usw.).

  2. Maria Pythia sagt:

    Als Gegenentwurf zum Limo-Bier Getränk „Altarwasser“, erhielt die Birnensaft-Weißwein Kombination ihren pfiffigen Namen „Havelwasser“.

  3. karin karkutsch sagt:

    Durch Berlin fließt nicht nur die Spree, sondern noch viel mehr Havelwasser. Und warum ausgerechnet Birnensaft? “Als „Gegenentwurf” zum Alsterwasser, also Birnensaft mit Weißwein statt Limo mit Bier.

  4. Antje sagt:

    Havelwasser besteht zu 70% aus Birnensaft und Birne wird gerne mit dem Havelland assoziiert.

  5. Enrico Förster sagt:

    Hallo, meine Antwort lautet wie folgt,

    auch die Havel fließt durch Berlin. Im Garten v. Herrn Ribbek stand ein Birnenbaum, der mit der Havel in Verbindung gebracht wurde.
    Ein tolles neues Getränk entstand, fruchtig frisch hätte ich es gerne auf meinem Tisch.

    Mfg!

  6. Sanne sagt:

    das ist natürlich ein Wortspiel mit Alsterwasser – und sehr gelungen. Ich würde den „neuen Hugo“ gerne probieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.