Von Adina, 12. November 2013

Vegane Weihnachtsplätzchen: Gluten- und laktosefrei

Zutaten:

  • 120g Rohrohrzucker
  • 100g Reissirup
  • 1 EL Bio-Lebkuchengewürz
  • 1 EL Kakao
  • 150g vegane Margarine
  • 280g Reismehl, Vollkorn
  • 100g Buchweizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Natron
Weihnachtsplätzchen

Zubereitung:

Den Rohrzucker mit Reissirup und 4 El Wasser aufkochen und das Lebkuchengewürz, den Kakao und die Margarine unterrühren. Die Mehle mit dem Salz und dem Natron vermischen und gut unter die Sirup-Margarine-Lösung mengen. Das Ganze zu einem Teig verkneten und mindestens über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Tag den Teig 3-5 Millimeter dick ausrollen und Formen ausstechen oder ein Gebäck-Model für Kekse oder Spekulatius benutzen. Die Plätzchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 160 Grad 12-15 Minuten backen. Sie sollen sich noch weich anfühlen. Sie werden beim Abkühlen knusprig.

Menschen, die an einer Laktose-Intoleranz oder einer Gluten-Unverträglichkeit leiden, müssen auf Vieles verzichten. Besonders wenn Weihnachtskekse oder Plätzchen locken, fällt das schwer. Doch wer sich ein wenig mit den Alternativen beschäftigt, wird auf viele laktose- und glutenfreie Varianten für Weihnachtsplätzchen und Weihnachtsgebäck stoßen, die auch Nicht-Allergiker überzeugen. Unsere köstlichen Plätzchen sind auch noch vegan.

2 Antworten auf Vegane Weihnachtsplätzchen: Gluten- und laktosefrei

  1. A.Wolf sagt:

    Danke für das Rezept, aber von zuckerfrei kann bei 220 g (1/3 der Zutaten) Rohrzucker und Sirup echt nicht die Rede sein. BITTE nicht solche merkwürdigen Behauptungen!

    • Birgit sagt:

      Wenn man schon mal Männer Artikel überarbeiten lässt!;) Das mit dem „zuckerfrei“ ist natürlich „Käse“. Ich habs gelöscht und vielen Dank für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.