Von Adina, 2. August 2013

Kleine Nährstoffbomben: Moringa-Würfel von Keimling

Im Frühsommer 2013 sprang Rohkostspezialist Keimling auf den Trend auf und nahm ein erstes Moringa-Produkt ins Programm. Um nach entsprechend positiver, aber auch kritischer Ressonanz, die Rezeptur gleich wieder zu verfeinern. In der Tat, die neuen Moringa-Würfel können sich sehen und vor allem sofort schmecken lassen. Während Variante I der kleinen grünen Gesundheitspakete erst nach längerer Einweichzeit zu Smoothies verarbeitet werden konnte, haben die neuen Moringa-Würfel relativ soften Konfekt-Charakter.

Moringa als WürfelKeimling spricht selbstbewusst vom „Superfood in Würfelform“, das als wahre Nähstoffbombe das Rundum-Sorglos-Paket liefert, wenn keine frischen Nahrungsmittel zur Hand sind. Und tatsächlich: Über Moringa lesen wir nur Gutes. Fast zu schön um wahr zu sein. Dass die laut vielsagender Quellen vitaminreichste Pflanze der Welt, die in den Tropen beheimatet ist, inzwischen aus fairer Produktion zu haben ist, macht das Produkt stimmig.

Die Rohstoffe für die Keimling Moringa-Würfel stammen aus der Produktion von africrops!, einem Unternehmen, das in Afrika unter fairen Bedingungen produziert. Die Blätter werden gesammelt, nährstoffschonend unter 40 Grad getrocknet und anschließend pulverisiert.

Natürliche Nahrungsergänzung

Als Rohkost-Nahrungsergänzung bieten die Smoothie-Würfel eine unkomplizierte Alternative für eine vitalstoffreiche Ernährung, auch für unterwegs. Neben einem hohen Anteil an Moringa enthält der Smoothie-Würfel getrocknete Datteln und Aprikosen aus ökologischem Landbau. Zur Möglichkeit, die eingeweichten Würfel mit frischem Obst zu gesunden Getränken zu verarbeiten, erlaubt die erneuerte Rezeptur auch das Pur-Essen.

Die relativ festen, 2×2 Zentimeter großen Würfel, riechen und schmecken leicht grasig / strohig und knuspern leicht. Ein wenig erinnern sie geschmacklich an Algen. Konsistenz und Geschmack erinnern tatsächlich an Fruchtkonfekt, auch wenn der Eigengeschmack sehr intensiv ist. Die etwas anstrengende Säure im Rachen vergeht, wenn man – wie nach Empfehlung – viel Flüssigkeit dazu trinkt. Zum leuchtend grünen Smoothie werden die eingeweichten Würfel durch die Zugabe von frischem Obst. Wir haben das von Keimling empfohlene Rezept mit Apfel und Zitrone und den Moringa-Smoothie mit Banane, Dattel und Ananas probiert. Beide Varianten waren gut. Allerdings braucht man für die Apfelvariante einen sehr guten Zerkleinerer bzw. Mixer, sonst bleibt der Apfel zu stückig.

Das Getränk sollte gut gekühlt werden, das verbessert den Geschmack deutlich. Je nach Zutaten ist das Getränk geschmacklich eher Mittelmaß, aber bekömmlich und gut fürs Gewissen.

Moringa-Würfel im Test: Fazit

ein Glas Apfel-Moringa-SmoothieWir finden: Das Produkt ist pfiffig und schmeckt als Konfekt am Besten. Stimmen die Werte, kann man mit Moringa nichts falsch machen. Im Gegenteil: dann gibt es endlich ein „natürliches Nahrungsgergänzungsmittel“ von dem uns keine negativen Nebenwirkungen bekannt sind. Im handlichen Würfelformat, kann man sich so jederzeit spontan etwas Gutes tun. Der hohe Preis unterstreicht den bewussten Verzehr: Für die 100 g Packung mit 12 Stück zahlt man knapp 11 Euro.

Wir haben genauer bei Keimling nachgefragt, um noch etwas mehr hinter über das Phänomen Moringa zu erfahrn und hinter die Kulissen des Produkts „Morings-Würfel“ zu schauen.

Keimling im Interview

Livona: Ist Moringa eine Neuentdeckung?

Keimling: Mit seinen bioaktiven Pflanzenstoffen begeistert Moringa immer mehr Rohköstler, Veganer und Vegetarier. Das Moringa-Blattpulver ist ein Nahrungsmittel, das alle Nährstoffe enthält, die der Mensch braucht. Ursprünglich kommt „der Baum des Lebens“, wie der Moringa-Baum in der indischen Heilkunst seit über 4000 Jahren bekannt ist, aus der unteren Himalaya Gegend, Nordwest Indien, Pakistan, Bangladesh, Tansania und Afghanistan. Dort sind noch sehr alte Baumbestände zu finden.

Livona: Wie kamt ihr darauf, Moringa als Smoothie-Würfeln anzubieten?

Keimling: Smoothies sind absolute Vitaminbomben. Häufig sind frische Lebensmittel allerdings nicht griffbereit. Die Idee war es deshalb, einen Smoothie mit sehr hoher Nährstoffdichte zu entwickeln, der ohne aufwändige Zutaten schnell im Mixer zubereitet werden kann. Der Smoothie-Würfel mit Moringa ist genau das: Er kann ganz leicht mit Wasser und Zutaten nach eigenem Geschmack gemixt werden und ist auch pur ein leckerer Genuss für unterwegs. Wir arbeiten mit ausgewählten Lieferanten und Herstellern zusammen, die den hohen Anforderungen des Unternehmens entsprechen.

Livona: Wo und wie wird der Rohstoff verarbeitet?

Keimling: Das Moringa-Blattpulver wird in einer Manufaktur in Deutschland schonend mit getrockneten Datteln, Bananen und Aprikosen vermengt und in die typische Würfelform gepresst. Dank der langsamen Verarbeitung bei Rohkost-Temperaturen wird eine softe, konfektartige Konsistenz erreicht.

Livona: Wie ist der Nährwert der Würfel einzuschätzen?

Keimling: Moringa enthält einen äußerst hohen Gehalt an Mineralien wie zum Beispiel Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor sowie ausreichende Mengen an Eisen, Zink, Kupfer und Chrom. In den Blättern sind zusätzlich fast alle Vitamine wie Vitamin A, B1, B2, B3, B6, B7, C, D, E, K enthalten. Moringa verfügt außerdem über mehr als 46 Antioxidantien, zahlreiche Vitalstoffe wie Chlorophyll, sekundäre Pflanzenstoffe, und Enzyme.

Livona: Gibt es Nebenwirkungen?

Unsere Empfehlung ist es, zum Smoothie-Würfel ausreichend Wasser zu trinken. Oder ihn über Nacht einzuweichen. Negative Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Menschen, die jedoch wissen, dass sie empfindlich auf Lebensmittel reagieren können, sollten vorsichtshalber mit dem Verzehr von kleinen Tagesmengen, zum Beispiel nur ¼ Würfel oder weniger, beginnen und die tägliche Dosis langsam steigern. Eventuell auftretende Reaktionen sind dann typisch für den jeweiligen Menschen und nicht allgemein dem Würfel zuzuordnen.

Vielen Dank für das Gespräch!

Keimling ist Spezialist für Rohkost-Ernährung. 1984 als Naturwarenhandel gegründet, ist aus dem Unternehmen aus Buxtehude der größte deutsche Versandhandel für Roh- und Naturkost geworden. Neben Küchenhelfern, nährstoffreichen Green Foods und unbehandelten Trockenfrüchten bietet Keimling auch Körperpflegeprodukte an.

Zutaten für Moringa-Drink

 

2 Antworten auf Kleine Nährstoffbomben: Moringa-Würfel von Keimling

  1. Ich freue mich sehr über die Beliebtheit meiner Erfindung des grünen smoothie Würfels, der dann auch noch mit dem veganen Innovationspreis der veganfach geehrt wurde. Auf Youtube unter Moringarezepte kann man dann auch sehen,wie man damit umgehen kann.
    lieben Gruß
    Josefa

    • Birgit sagt:

      Liebe Josefa, würden Sie uns das etwas genauer erklären? Wie haben Sie Moringa entdeckt und von den unzähligen Inhaltsstoffen erfahren? Ist es richtig, dass man Moringa gut für ein basische Ernährung verwenden kann?
      Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.