Von Birgit, 3. März 2014

Vegan Fasten ohne Kartoffeln, Reis und Nudeln

Auch wenn die klassische Fastenzeit erst ab Aschermittwoch beginnt, war für uns der Erste (März), der Erste (Tag) unseres veganen Fasten-Monats. Mut hat uns einerseits das erfrischende Buch Vegan for Fit, von Attila Hildmann, gemacht. Andererseits haben wir einige vegane Produkte auf der BioFach gefunden, die wir ausprobieren wollten.

Vegan Einkaufen im Laden

Im ersten Einkaufskorb landete viel unterschiedliches Gemüse, Salat, frische Kräuter, Tofu verschiedener Art, vegane Brotaufstriche, Obst, Vollkornbrot, Nüsse, Mandeln und Kerne. Der Korb hat sich sicher gefragt: „Wo bleibt die Butter, der Käse, die Eier und die Wurst?“ „Was machen Die da?“ Aber da muss der Korb jetzt mal durch. Wir achten auf Bio-Qualität und kaufen so viel wie möglich in unserer Verbrauchergemeinschaft in Dresden ein.

Bio-Zutaten wie Mandelmus, Olivenöl, Tofu

Was mir jetzt bewusst auffiel, als ich vor Tofu und Seitan am Kühlregal stand: alles ist in Plastik verpackt! Das gefällt mir schon mal gar nicht! Mal sehen, ob wir da Alternativen finden. Einige Hersteller werde ich anfragen, was es denn für Plastik ist. Preislich war der Einkauf für uns günstiger als sonst, weil wir auch sonst hochwertige Bio-Produkte kaufen und Fleisch und Käse teuer sind.

Vegan Einkaufen im Internet

Einiges mussten wir auch im Internet bestellen. Drei verschiedene Anbieter brauchten wir, um unseren Wunschzettel abzuarbeiten. Das hat uns doch sehr gewundert, bei der Vielzahl veganer Online-Shops. Den einfachen Spiralschneider von Gefu z.B. hatte keiner im Angebot. Meinen neuen „Lieblings-Tofu“ habe ich bei alles-vegetarisch bestellt, dort gab es die größte „Lord of Tofu“ Auswahl.

Kostproben von Bio-Tofu auf BioFach

Matcha-Teezubehör bei TeeGschwendner, wegen der Qualität und des guten Preis+Leistungs-Verhältnisses und den Gefu Spiralschneider Spirelli habe ich bei Schmidt24 gefunden, hier hat mich die Übersichtlichkeit und Transparenz überzeugt. Mit den drei-mal Versandkosten und der Umweltbelastung muss ich nun leben. Wir waren enttäuscht, nicht das vegane rundum-Sorglos-Paket gefunden zu haben. Einige Online-Shops ähneln sich auch so sehr, dass wir den gleichen Anbieter dahinter vermuten.

Abwechslungsreiche, vegane Rezepte finden

Rest Zucchini-Spaghetti in Pfanne

Als Inspiration für abwechslungsreiche und schmackhafte Mahlzeiten dienen uns vegane Kochbücher, vegane Rezepte auf Livona und das Magazin Köstlich Vegetarisch, in dem auch viele vegane Rezepte zu finden sind. Und weil es ja ums Fasten geht, werden wir, frei nach Attila Hildmann, in diesem Monat auch auf Kohlehydrate aus Kartoffeln, Reis und Nudeln verzichten. Wir sind gespannt!

Vegan Fasten – So ging es weiter:

Vegan Fasten – Die 1. Woche ist geschafft

Vegan Fasten nach zwei Wochen

Vier Wochen Vegan Fasten – ein Fazit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.