Von Adina, 3. April 2013

Süsses Grün: Brennnesselsamen in Wildblütenhonig

Brennnesselsamen in Honig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Grüne Vogtei hat sich ganz der Brennnessel verschrieben. Der Nutz- und Heilpflanze werden zahlreiche positive Eigenschaften nachgesagt. So soll sie entsäuernd, blutreinigend und blutbildend, schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken. Die meist unbeliebte Pflanze regt die Verdauung an und reguliert den Blutzucker. Vitamin C, Provitamin A, Vitamin E, B und K zählen zu den wichtigsten Inhaltsstoffen. Positive Eigenschaften, die schon vor Jahrhunderten erkannt worden sind. Brennnesseln werden bei Gicht, Rheuma, Leber- und Gallenleiden empfohlen, Brennnesselbäder bei Erkältungen. Im Prinzip lässt sich die ganze Pflanze verarbeiten: von den Blättern, über die Samen bis zur Wurzel.

Süsses Grün im (Geschmacks-) Test

Die Rohstoffe erntet die Grüne Vogtei entweder selbst in zertifizierten Wildsammelgebieten oder bezieht die Waren von ausgewählten Familienbetrieben, wobei auf Regionalität wert gelegt wird. Farb-,Aroma-, oder andere Zusatzstoffe werden nicht verwendet.

Glas mit Brennnesselhonig

 

 

 

 

 

 

Das „Süsse Grün“ gehört zur Produktlinie „Wellnessel“. Die Mischung aus den nussig-herben Brennnesselsamen und würzigem Honig als Träger lässt sich pur löffeln oder aufs Brot streichen. Allerdings ist das „Süsse Grün“ pur sehr fest und lässt sich kaum verstreichen. Aber nach 10 Minuten im heißen Wasserbad wird es schön flüssig und lässt sich gut verarbeiten. Die Konsistenz hält dann mehrere Stunden.

Geruch und Aussehen überraschen beim Öffnen. Während der Duft sehr zurückhaltend ist, erinnert der Inhalt optisch an Pesto. Der Geschmack ist überraschend: zuerst schmeckt der Honig heraus, dann kommt das herbe der Samen, die, wenn man sie zerkaut, ihr ganzes Aroma entfalten.

Brennnesselsamen mit Honig

So besonders wie der Geschmack, so ansprechend ist auch die Verpackung. Das 200 g Glas eignet sich als besonderes Geschenk zu allen Jahreszeiten und wird von Allen geschätzt werden, die zu Erkältungen neigen, bzw. die Rohkostküche lieben.  Das „Süsse Grün“ ist auch gut als Zutat für Müsli oder Salatdressing geeignet.

4 Antworten auf Süsses Grün: Brennnesselsamen in Wildblütenhonig

  1. Mandy sagt:

    Hallo,
    mich würde interessieren, wie viel Brennesselsamen denn in dem Honig enthalten ist?
    Wir verwenden Brennesselsamen als Heilkraut und da wäre die mg-Angabe sehr interessant.
    Liebe Grüße und vielen Dank vorab
    Mandy

  2. mandy sagt:

    Super, vielen Dank für deine Mühe! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.