Von Birgit, 17. Mai 2012

Gefüllte Hähnchenbrust mit Schinken

Grillrezept für 2 Personen

Zutaten:

  • 2 Hähnchenbrustfilets (Freiland Puten Fahrenzhausen GmbH)
  • 125g Naturjoghurt (hier aus Schafmilch)
  • Salz und Pfeffer (Herbaria)
  • 1 TL Kurkuma (Sonnentor)
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Chilischote, wer es scharf mag
  • 100g Büffel-Mozzarella
  • 1 Bund Basilikum
  • Pfeffer
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 4 Scheiben Serranoschinken

Zubereitung:

Die zwei Hähnchenbrustfilets waschen und trocken tupfen. In jedes Filet eine Tasche schneiden. Joghurt, Salz, Pfeffer und Kurkuma für die Marinade in einer Schüssel verrühren, die Knoblauchzehe schälen, pressen und dazu geben. Die Chilischote von Kernen befreien, fein hacken und ebenfalls untermischen (Habe ich weg gelassen). Die Hähnchenbrustfilets in die Marinade geben und überall gut bedecken. Die Schüssel abdecken und in den Kühlschrank stellen, möglichst über Nacht.

Den Grill gut vorheizen und die Hähnchenbrutfilets auf den heißen Grillrost legen und von jeder Seite fünf Minuten direkt grillen, gegebenenfalls eine Grillschale verwenden. In der Zwischenzeit den Büffel-Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Die Basilikumblätter abzupfen, grob zerkleinern und die Rosmarinnadeln abstreifen und fein hacken.

Das vorgegrillte Hähnchenbrustfilet vom Grill nehmen und jede Tasche mit Mozzarella und Basilikum füllen, anschließend außen mit Pfeffer und gehacktem Rosmarin bestreuen und in jeweils zwei Scheiben Schinken wickeln. Die so verarbeiteten Filets wieder auf den Grill legen und indirekt bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten fertig grillen. Das Fleisch nur durchgegart verzehren! Zu dem gefüllten Hähnchenbrustfilet z.B. Knoblauchbrot oder Salat reichen. Guten Appetit!

PS. Ich habe mich bei meiner Fleischwahl für Bio-Hähnchenbrustfilets (in diesem Fall von Freiland Puten Fahrenzhausen GmbH) entschieden, die dem Anbauverband Biokreis Betriebs-Nr. 20126 angehören. Zum einen weil ich Massentierhaltung nicht unterstütze, zum anderen weil ich die besondere Fleischqualität, die sich durch Zartheit, Saftigkeit und Aroma auszeichnet, sehr schätze. Außerdem möchte ich sicher sein, dass mein Fleisch frei von schädlichen Zusätzen jeder Art ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.