Von Adina, 21. November 2013

Orangensticks (glutenfrei, vegan)

Zutaten für ca. 25 Stück:

  • 3 EL Bio-Orangensaft
  • 1 El Sojamehl
  • 100 Reismehl (Vollkorn)
  • 50g Kokosblütenzucker
  • 50g vegane Margarine
  • 60g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Backpulver
  • 5 Tropfen Orangenöl
  • 1 Prise Salz
  • 60g weiße Kuvertüre
Glutenfreies Weihnachtsgebäck

Zubereitung:

Saft und Sojamehl klumpenfrei verrühren. Die zimemrwarme Margarine und den Kokosblütenzucker cremig rühren und das Öl und die Sojamischung dazugeben. Mehl, Salz, Mandel und Backpulver vermischen und zu den feuchten Zutaten geben. Den Teig gut verkneten und mindestens zwei Stunden abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig nochmals durchkneten und ca. 25, 1-2 cm dicke Röllchen formen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 160 Grad 10-15 Minuten backen (je nachdem, wie gut der Herd aufgeheizt ist). Auskühlen lassen.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, in eine kleine Spritztüte füllen und die Sticks damit verzieren.

Dieses vegane und glutenfreie Weihnachtsgebäck lässt sich einfach und schnell nachmachen. Über dieses Rezept werden sich nicht nur Veganer und Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit freuen. Dank der Verwendung von Kokosblütenzucker, der sich zum Backen von Plätzchen hervorragend eignet, dürfen hier auch Diabetiker zugreifen.

Kokosblütenzucker mit und ohne VerpackungVerpackungsangaben KokosblütenzuckerKokosblütenzucker ohne Verpackung

 

 

Kokosblütenzucker ist ein Süssungsmittel mit wertvollen Mineralstoffen und Antioxidantien, ist reich an Eisen, Zink, Magnesium und Eisen und hat einen niedrigen glykämischen Index (GI), was ihn zur gesunden Alternative zu Zucker macht. Zudem gibt Kokosblütenzucker, im Gegensatz zu anderen Zuckerarten, die Energie langsam an den Körper ab.

Gewonnen wird Kokosblütenzucker aus dem Nektar der Kokosblüte. Die Herstellung erfolgt von Hand. Deshalb ist er im Bioladen auch noch relativ teuer. Diesem Süßungsmittel wird aber nachgesagt, die nachhaltigste Zuckerart überhaupt zu sein.

Er ist goldbraun und schmeckt leicht nach Karamell. Außer zum Backen und Kochen, kann man Kokosblütenzucker natürlich auch zum Süßen von Kaffee oder Tee verwenden.

Eine Antwort auf Orangensticks (glutenfrei, vegan)

  1. Barbara sagt:

    Hab die gerade ausprobiert und sie sind absolut köstlich geworden! Sehr empfehlenswert! DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.