Von Birgit, 11. März 2012

Frische Pasta – wie selbstgemacht, nur viel viel spannender!

Da komme ich gerade in unsere Küche und sehe frische Ravioli von unserem Markt, wo zu meiner großen Freude neuerdings das „Pasta Fantastica Mobil“ steht und frische Ravioli und Nudeln aus eigene Herstellung verkauft werden. Das Zittauer Unternehmen Pasta Fantastica stellt frische Pasta mit regionalen Zutaten her. Kreativ gefüllt, finden die Ravioli mit Ingwer-Orange oder Rote-Beete-Meerrettich-Füllung immer reisenden Absatz. (Die Termine für die mobilen Märkte in Dresden uns anderen Regionen stehen auf der Internetseite.)

Pasta mit Salbei-Butter

Frische Bio-Ravioli Spinat-RicottaJedenfalls habe ich sofort meine Kamera geholt und die Ravioli fotografiert, im rohen Zustand und frisch zubereitet auf dem Teller – mit Salbei-Butter und frisch geriebenem heimischen Hartkäse. Ich mag diese Pasta sehr gern, denn sie sind schnell zubereitet, und es gibt ein vernünftiges, gesundes Essen, bei dem das Sättigungsgefühl lange anhält. Außerdem sind die frischen Ravioli ein Produkt aus der Region. (Inzwischen strecken Pasta Fantastica ihre Fühler auch bundesweit aus. Neben dem Direktverkauf von Nürnberg bis Berlin, können Probepackungen online bestellt werden.)

Die Pasta Fantastica aus Zittau hatte ich vergangenes Jahr als Bio-Pasta kennen gelernt. Dieses Jahr sind sie es nicht mehr. Dazu schrieb mir die Inhaberin Marina Nemirovsky Folgendes: „Ich habe mich auch ein Stückchen verändert und habe mein Produkt nicht mehr biozertifizieren lassen, denn leider machte es keinen Sinn mehr, meine Pasta mit Bio-frischem Rosmarin aus Israel machen zu müssen, weil kein regionales Rosmarin zertifiziert war…, ich arbeite jetzt mit 50 Prozent Bioprodukten und der Rest kommt einfach aus der Region. Damit habe ich einfach auch ein besseres Gefühl und es passt auch besser mit der Philosophie des Slow Food Vereins, in dem ich aktiv bin, zusammen.“ Dieses Argument überzeugt mich. Das Problem, nicht alle Zutaten Bio-zertifiziert und vor Ort verfügbar zu haben, besteht bei vielen Betrieben, die sich engagieren, um regionale und ökologisch angebaute Produkte zu verarbeiten. Besonders in Sachsen kann da noch viel getan werden.

 

3 Antworten auf Frische Pasta – wie selbstgemacht, nur viel viel spannender!

  1. Pingback: Die Kulinaria & Vinum 2012 in Dresden | Livona - Der Bio-Blog

  2. Sirko Möge sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich interessiere mich für ihr frisches Pastaangebot (mit Ei) und würde mich über die Zusendung einer Preisliste aus der Machbarkeit der Sorten und Preise hervorgehen. Gerne können Sie mich auch telefonisch kontaktieren unter 0176 83017787. Als zweite Frage interessiert mich außerdem, ob man ihnen auch die Rezeptur einer Füllung für Ravioli schicken kann, die sie dann verarbeiten.

    Liebe Grüße
    Sirko Möge

    • Birgit sagt:

      Hallo Herr Möge, herzlichen Dank für Ihren Besuch bei Livona. Leider stellen wir die Pasta nicht selbst her, wir mögen sie sehr, haben sie verkostet uns darüber geschrieben. Hergestellt werden die Ravioli von der Firma „Pasta Fantastica“ in Zittau. Einen Link finden Sie im Bericht oben. Ich habe mir erlaubt, Ihre Anfrage an Marina Nemirovsky weiter zu leiten. Sie kann Ihnen Ihre Fragen genauestens beantworten.
      Sonnige Grüße aus Dresden von Birgit Ittershagen-Hammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.