Von Birgit, 25. Oktober 2014

LILLIKA EDEN – nachhaltige High Fashion – Teil 1

Unser Interview mit Julia Muthig über nachhaltige Textilien.

„Hallo liebes Livona – Team, wir sind LILLIKA EDEN – ein junges Modelabel, das nachhaltige High Fashion macht.
Wir präsentieren unsere Kollektionen regelmäßig bei der Fashion Week Berlin im Green Showroom! Produziert wird bei uns alles in Deutschland aus Bio-Materialien wie Bio-Baumwolle oder Leinen.
Wir finden Eure Homepage super & würden uns freuen, wenn Ihr Lust habt mal etwas über uns zu berichten.“

Nachhaltige High Fashion von Lillila eden aus Berlin

Das schrieb Julia, sie ist Designerin und hat mit LILLIKA EDEN ihr eigenes, grünes Modelabel erschaffen. Auf diesem Weg, via E-Mail, lernen wir oft interessante Leute und Produkte kennen.

Passend zum Thema -nachhaltige Mode- kam da die Meldung, dass am 16.Oktober 2014 das –Bündnis für Nachhaltige Textilien– in Berlin gegründet wurde. Bei unserer Recherche stellten wir fest, dass Julia Muthig mit LILLIKA EDEN zu den Gründungsmitgliedern zählt.

Doppelter Anlass für uns, das grüne Modelabel LILLIKA EDEN auf Livona vorzustellen. Dazu haben wir Julia ein paar Fragen gestellt.

Livona: Du bist mit Lillika Eden Gründungsmitglied im Bündnis für Nachhaltige Textilien, was hat Dich dazu bewegt?

Julia Muthig: Das Bündnis möchte weltweit schließlich genau das erreichen, wofür Lillika Eden bereits steht, von daher war es für uns sehr schnell klar, dass wir das unterstützen möchten. Wir möchten bei der Umsetzung helfen und die Sache aktiv mitgestalten, denn dazu lädt das Bündnis ein.

Livona: Wie war Deine erste Reaktion, als Du hörtest, dass fast alle großen konventionellen Marken nicht mitmachen?

helles Kleid Grüne Mode von Lillika EdenJulia Muthig: Das steht noch gar nicht fest. In der ganzen Zeit vor der offiziellen Bündnis-Gründung, als der erste Plan der Zielsetzung erarbeitet wurde, haben sich viele große, auch konventionelle Marken an der Ausarbeitung beteiligt. Ein Beitritt ist außerdem von allen die noch nicht unterzeichnet haben jederzeit noch möglich.

Livona: Was meinst Du, kann das Bündnis für Nachhaltige Textilien bewirken?

Julia Muthig: Ich denke es kann viel bewirken, da man gemeinsam einfach mehr erreichen und verändern kann, als ein einzelnes Unternehmen. Alleine kann man in dem Bereich nur einen Anfang machen, aber nur zusammen kann man die Branche wirklich verändern.

Livona: Von den 30 Gründungsmitgliedern sind nur acht, glaube ich, Hersteller von ökologischer Mode, ist das nicht recht wenig?

Julia Muthig: Ja, es waren zum Gründungstag tatsächlich etwas wenig ökologische Modeunternehmen dabei, aber ich denke, dass die Information zum Tag des Gründungsaktes an vielen einfach vorbei gegangen ist. Ich glaube, dass das nicht ausreichend kommuniziert worden ist. Wir selbst haben erst 3 Tage vorher davon erfahren. Dadurch, dass wir aber in Berlin ansässig sind, konnten wir so spontan zum Glück noch daran teilnehmen. Gleichzeitig muss man aber auch dazu sagen, dass bereits große Firmen und Marktführer wie Hessnatur, Maas Naturwaren, Vaude und Trigema dabei sind.

Wir von Livona finden es klasse, wenn sich junge Unternehmen aus dem Bereich Organic-Fashion über ihre Label hinaus engagieren und so „Gesicht zeigen“.

Deshalb jetzt zu Dir und Lillika Eden – unbedingt weiterlesen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.