Von Birgit, 25. Mai 2013

Meine neuen Hess Natur Basics

Basics von Hess NaturSoeben hole ich einige meiner neuen Basic Oberteile von Hess Natur aus der Waschmaschine und freue mich, dass sie auch nach mehreren Wäschen fast wie neu aussehen. Dabei verwende ich auch Öko-Waschmittel ohne Aufheller usw. Die Farben sind frisch, die Form unverändert. Sie sind nicht eingelaufen und auch nicht ausgeleiert. Meine besonderen Lieblinge sind das Langarmshirt aus reiner Bio-Baumwolle , Artikel 36242, Farbe: rittersporn, das Blau finde ich toll, das gerippte Langarmshirt aus reiner Bio-Baumwolle , Artikel 34153, in kirsche da mag ich diese Rippoptik und die bedruckte Jerseybluse aus reiner Bio-Baumwolle, Artikel 36231, Farbe: indigo-bedruckt. Bei der Bluse war ich anfänglich skeptisch, ob mir das Muster wirklich gefällt, sie sieht angezogen durch den geraden, schlanken Schnitt richtig gut aus und ist unglaublich weich auf der Haut.

 Hess Natur Sinnvoll Genießen – der dritte Tag

Verschiedene Veredelungsschritte bei Bio-BaumwolleDabei fällt mir ein, dass ich noch nichts über den dritten Tag meines Hess Natur Genießer-Wochenendes geschrieben habe. Denn Sonntag war Hess-Natur-Tag. Nach einem ausgiebigen Frühstück trafen wir uns mit Rolf Heimann, der uns mitnahm auf eine Reise in die Geschichte und Philosophie von Hess Natur. Der Anthroposoph und Gründer von Hess Natur, Heinz Hess, hatte die Vision von einer Harmonie zwischen Mensch und Natur, die er in seinem Unternehmen verwirklichen wollte. Vieles davon hat er, glaube ich, zu seinen Lebzeiten auch geschafft. Er starb im März 2006.

Hess Natur – Kleidung aus Naturfasern

Rolf Heimann mit uns im GesprächHess Natur bietet ausschließlich Kleidung aus Naturfasern an. Das treibt den Maschinenbauingenieur, Rolf Heimann, der seit 2002 den Bereich Innovation leitet, immer wieder um, z.B. ist es schwierig regenfeste Kleidung aus reinen Naturfasern herzustellen, die Kundennachfrage ist aber da. Mich persönlich stört das nicht. Mir ist es lieber, ich weiß, da bekomme ich in jedem Fall Klamotten, die nur aus Naturfasern hergestellt wurden.

Wie sehen Sie das? – Muss ein Unternehmen wie Hess Natur jede Nachfrage abdecken?

Oder kann es sich nicht auch begrenzen und durch diese Spezialisierung neue Projekte anstoßen und sich weiter entwickeln! – Bitte schreiben Sie mir Ihre Meinung!

Hess Natur – Geschichte und Philosophie

Bio-Leinen verschieden verarbeitetDie Geburt seines ersten Sohnes war für Heinz Hess der Anstoß und die gedankliche Geburtsstunde von Hess Natur. Die jungen Eltern beschlossen, für ihren Sohn Kleidung zu entwickeln, die seiner empfindlichen Haut nicht schaden würde, Kleidung aus natürlichen, chemisch unbehandelten Stoffen. Das war in der damaligen Zeit recht schwierig, da synthetische Fasern absolut „in“ waren.

Mit der Gründung von Hess Natur 1976 begann auch die Suche nach Produzenten von Naturfasern, von denen es nicht mehr viele gab. Also begann Heinz Hess eigene Projekte zu entwickeln, die seinen Ansprüchen von Naturfasern entsprachen. So gründete er mit viel Mut und Enthusiasmus das Projekt Sekem in Ägypten, das erste biologische Baumwoll-Anbau-Projekt weltweit.

verschieden farbige Alpaka-WolleSein Mut wurde mit Erfolg belohnt und es entstanden und entstehen weitere Projekte wie z.B. die Umstellung auf schadstofffreie Farben für die Handfärberei des New Saddle-Projekt in Nepal, das Grameen Projekt in Bangladesch, wo in einer Textilfabrik in Dhaka hochwertige Jersey-Bekleidung und -textilien nach GOTS-Standards hergestellt werden. Oder das Projekt Bio-Leinen aus Hessen, bei dem Hess Natur seine ehrgeizige Vision verwirklichen will, die komplette Leinen-Kollektion aus deutschem Bio-Leinen in kbA-Qualität produzieren zu können, wobei es bis 2005 keinen nennenswerten Flachsanbau mehr in Deutschland gab. Sehr bemerkenswert!

Hess Natur – Aktuell

Kokon von der Seiden-RaupeAlle diese Naturfasern konnten wir uns live von der Rohware bis zum fertigen Produkt anschauen. Noch nie hatte ich einen Seidenkokon in den Händen und eine echte „Baumwollblüte“ auch nicht. Rolf Heimann hat uns einige Projekte näher vorgestellt und uns viel über die ökologische Verarbeitung, Lebensbedingungen und auch Rückschläge erzählt. Dabei wurden meine Bedenken, dass Hess Natur mit den neuen Eigentümern den konsequent ökologischen Weg verlässt, immer weiter in den Hintergrund gerückt. Uns wurde versichert, dass sich die neuen Schweizer Eigentümer, Capvis – eine führende Beteiligungsgesellschaft in der Schweiz, voll zur Unternehmensphilosophie bekannt haben, die Werte von Hess Natur erhalten und weiter entwickeln wollen. Livona wird das beobachten!

Zum Abschluss unsres interessanten mit sehr vielen Informationen gespickten Vormittags erhielten wir als kleines Dankeschön ein Stoffsäckchen mit Bio-Baumwoll-Samen. Der Samen steckt inzwischen in der Erde und zeigt schon ein erstes Blatt. In Zukunft baue ich also meine eigene Bio-Baumwolle an! 😉 Die Säckchen werden übrigens aus ausgedienten Stoffen in einem Integrationsprojekt in Dresden gefertigt. Auch ein Projekt was von Hess Natur unterstützt wird. Leider weiß ich noch nicht wo das genau ist, das möchte ich mir doch gern mal vor Ort anschauen.

Baumwollsäckchen mit Bio-BaumwollsamenBio-BaumwollsamenBio-Baumwollsamen im Blumentopf

Bio-Baumwollsamen in der Erdeganz junge Bio-Baumwoll PflanzeBio-Baumwoll-Basics im Karton

Viele Fragen blieben in der kurzen Zeit offen.

– Mit welchen Farben wird wie gefärbt?
– Warum haben einige Produkte so entsetzlich lange Lieferzeiten?
– Wie pflege ich besonders empfindliche Materialien?

Livona wird weiter über Hess Natur berichten!

PS.: Eine Frage konnte ich doch noch klären:

– Wie behandle ich Flecken auf farbempfindlichen Textilien?

Das Zauberwort heißt – Panamarindenreiniger! Habe ich bestellt und probiert auf einer intensiv roten Hose aus Jeansmaterial, die mit nasser Erde stark verschmutzt war, das half kein ausbürsten oder nur warmes Wasser.

Es hat wirklich funktioniert: Die Stellen intensiv einsprühen, einwirken lassen und ganz normal (natürlich mit ökologischem Waschmittel) waschen. Die Flecken waren weg, die Farbe noch unversehrt. Den „Fleckenlöser mit Panamarindenextrakt“ von Hess Natur (Artikel 34825) kann ich sehr empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.