Von Adina, 15. Juni 2014

Mini-Farming: Der neue Gartenratgeber von Brunhilde Bross-Burkhardt

Buch-Cover: Mini-FarmingWenn ein Trend zu einer dauernden Bewegung wird, mischt die Wirtschaft kräftig mit. Im Fall des neu entdeckten Glücks am Umgang mit der Natur und der Renaissance, sonst als konservativ verschriener Werte, wie Kleingärtnerei und Selbstversorgung, sind es die Verlage, die Monat für Monat passende Lektüre erscheinen lassen.

 

Der Traum vom eigenen Fleckchen Erde, vom eigenen Garten, von der neu entdeckten Lust am Selbertun und Friemeln wird ungeniert ausgebeutet, mal mit mehr, mal mit weniger Lifestyle. Denn Gartentipps verkaufen sich unter neuen hippen Formeln und Titeln und mit romantischen Bildern vom großen Glück einmal mehr immer wieder neu. Bei Ratgebern, die Alles, Überall und für Jeden versprechen ist Vorsicht geboten.

So steckt auch hinter dem Titel „Mini-Farming“ relativ klassische Ratgeberliteratur, die dem, der vom Großen, nämlich gleich einer ganzen Farm träumt, aber selbstverständlich klein anfangen muss, einen ersten Überblick verschafft, wie viel Arbeit und Wissen hinter Vieh- und Pflanzenwirtschaft steckt. Und weil „Mini-Farming“ auf 192 Seiten vom Radieschenbeet, über den Obstbau bis zur Kleinviehhaltung alles anreißt, kann das Buch nicht mehr sein, als lust-machende Sonntagnachmittag-Lektüre.

Wer einen schönen Traum träumt, dem wird das Lesen von „Mini-Farming“ eine Menge Spaß machen. Wer tatsächlich loslegen will und über keine Erfahrung mit der Gärtnerei verfügt, muss sich tiefgehender bilden und kommt nicht Umhin auch die „langweiliger“ anmutende Fachliteratur zu wälzen.

Ausschnitt Inhaltsverzeichnis

Zum Inhalt: „Mini-Farming“ geht in knappen Kapiteln auf die Grundlagen ein: Anlegen eines Gartens in verschiedenen Größen, Bodenaufbereitung, Düngung, Zeitplanung, Gartenjahr, Fruchtfolge, Schädlingsbekämpfung.

Detaillierter wird es in den Bereichen zum Gemüse- und Kräutergarten, zum Obstbau, über die kleine Felderwirtschaft bis hin zur Haltung von Hühnern, Gänsen oder Bienen. Jeder Bereich wird als Modul verstanden und ist als Baustein im eigenen Wunsch-Garten kombinierbar. Das Buch liefert dafür konkrete Anlage-Pläne für unterschiedliche Grundstücksgrößen. Anregungen, um Allerlei aus Holz, Stein und Metall zu fertigen, fehlen nicht. Schließlich gibt es Grundlegendes zur Vorratshaltung und zum Umgang mit Wasser. Gerade in diesen letzten Kapiteln liegen die Stärken des Buches. Versäumt es die Autorin doch nicht, mit Nachdruck auf nachhaltiges Wirtschaften zu verweisen: Dinge reparieren, und selbst fertigen, verwerten was da ist, statt neu zu kaufen, mit Wasser sehr sparsam umgehen und mal wieder die gute alte Sense zu benutzen, statt zum Elektrogerät zu greifen.

Buch-Detail

Definitiv zu kurz geraten die Abschnitte zum Saatgut und zur Saatgutvermehrung, zur artgerechten Tierhaltung und zur Frage, wer das Schlachten übernimmt. Denn Kaninchenhaltung zum reinen Selbstzweck, in 1x1m großen Boxen macht wohl wenig Sinn.

Die Tipps, die das Buch bündelt, so kurz und knapp sie auch sein mögen, sind handfest und fundiert und geben die ersten Eckpunkte für weiteres Selbststudium. In der Fülle des akkumulierten Wissens liegt aber auch die Schwäche des Buches. Die Systematik macht es als Nachschlagewerk ungeeignet. Essentielle Grundlagen finden sich im Buch weit gestreut und man tut gut daran, beim Lesen Notizen zu machen. Die Auswahl der Pflanzen-Porträts für Gemüse, Obst, Kräuter und Feldpflanzen ist dagegen gut gewählt: Die wichtigsten Sorten sind prägnant beschrieben und so sortiert, dass der Hobbygärtner über das Jahr hinweg pflanzen und ernten kann.

Nicht zuletzt lebt „Mini-Farming“ wieder von der Auswahl großartiger Bilder der gelungenen Gartenidylle mit glücklichen Hühnern und prächtig gedeihenden Beeten. Auch sehr aufschlussreich: Die Angaben über mögliche Erntemengen (Prognose) im Verhältnis zur Anzahl der Pflanzen.

„Mini-Farming“ gehört mit 29,90 Euro nicht unbedingt zu den ganz günstigen Büchern und ist für alle zu empfehlen, die vom eigenen Garten träumen und einen ersten Überblick über ihre Möglichkeiten haben wollen. Zudem ist das Buch ein witziger Geschenktipp mit Mehrwert für diese Zielgruppe.

Brunhilde Bross-Burkhardt: Mini-Farming, Selbstversorgung nach Plan für jede Gartengröße; 192 Seiten, 144 Farbfotos, 21 Zeichnungen, 22,6 x 26,9 cm, laminierter Pappband, BLV-Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.