Von Adina, 24. Januar 2014

Ökologische Textilien für Kinder

Teil II

Sal de Mar – das Öko-Kinderschuh-Label

Einer der Vertreter im „Green Kids“-Bereich der Ethical Fashion Show 2014 war die Spanierin Inma Corés. Die findige und charmante Unternehmerin macht ökologische Kinderschuhe nach dem Vorbild der Avarcas, den traditionellen Sandalen, die schon Generationen von Spaniern schätzten. „Von meinen Reisen von Spanien nach Deutschland musste ich immer für Freunde, Familie und Verwandte Sandalen mitbringen. Diese sind zwar äußerst praktisch, aber das Material hat mir nie zugesagt. So entstand eigentlich die Idee. Denn der Bedarf war da, nur neue Materialien musste ich finden … .“

Sandalen für Kinder

So hat sich Inma Corés vor zwei Jahren daran gemacht, die Klassiker, die sie als Kind schon selbst getragen hat, neu zu erfinden.

Dabei erweist sich gerade das einfache Design als ideal für Kinder: Weiches Ökoleder, Klettverschluß, robuste und rutschfeste Sohle aus recycelten LKW-Reifen oder Natur-Kautschuk, nickelfreie Accessoires, mehr braucht es nicht.

Gefertigt wird von Hand in überschaubaren Stückzahlen in einer kleinen Manufaktur in Spanien.
Die Kollektion von Sal de Mar wurde inzwischen auch um Modelle für den Herbst und Winter erweitert. „Safari“ heißen die traditionellen Halbschuhe zum schnüren oder mit Klettverschluss. Gefüttert sind die bunten Lederschuhe mit 100% Naturwolle.

Kinderschuhe

Über einen eigenen Shop verfügt Sal de Mar noch nicht. Die Sandalen zum Preis von 49 Euro (bis Größe 38) und die Schnürschuhe für 89 Euro sind in ausgewählten Onlineshops erhältlich.

Kamaeleon – Spielzeug zum Anziehen

KinderkleidRichtig zauberhaft sind die Ideen von Brigitte Wagner, die sich mit ihrer Recyclingmode für Kinder bereits einen festen Kundenstamm geschaffen hat. Denn den Meisten Ihrer Käufer begegnet sie wieder, nämlich dann, wenn sie „Ersatzteile“ brauchen. Die Designerin macht unter ihrem Label Kamaeleon nicht einfach nur Kindermode aus alten Hemden, Tischdecken und Bettwäsche, sondern versieht die Stücke mit witzigen Spielgimmicks. Da können am Sommerkleid Kirschen gepflückt und in einen Korb bugsiert werden. Kleine Träumer können eine Feder von ihrem Hemdchen fliegen lassen und gestandene Feuerwehrleute löschen den Brand in der Rocktasche. „Ich sichere meinen Kunden zu, verlorene Spielteile einmal kostenlos zu ersetzen“, auch so sorgt die Unternehmerin für Kundenbindung.

witzige Kinderkleider

Zusammen mit dem Label Milch lässt sie ihre Textilien in einer ehemaligen Manufaktur für Herrenmode, die man so vor der Schließung retten konnte, in Österreich produzieren. Zur Kollektion gehören Hemden, Hosen, Jacken, Kleider und Mützen für Kinder bis 6 Jahre. „Und meine Mode wächst mit“. Alle Stücke sind so gearbeitet, dass Kinder sie auch länger tragen können.

Designerin mit KinderkleidWer nichts Gebrauchtes will, bekommt bei Kamaeleon auch Kindermode aus Recycling Fleece aus PET-Flaschen. Dabei handelt es sich meist um Reste, die Brigitte Wagner von anderen Herstellern bezieht.

Bestellungen werden über den Onlineshop angenommen. Produziert werden die meisten Modelle erst auf Wunsch. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 14 Tagen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.