Von Adina, 12. Juli 2017

Bio-Kindermode von Leela Cotton – Tragetest

Wer sich für gesunde, biologisch und fair produzierte Kindermode interessiert und begeistert, kommt an Leela Cotton nicht vorbei. Das Bremer Label für Naturtextilien vertreibt seit 1994 Baumwolltextilien aus zertifizierter, kontrolliert biologisch angebauter Baumwolle (kbA) und ist somit in den meisten gängigen Onlineshops für Naturtextilien und Bio-Kindermode gelistet. Grund genug für Livona, sich die Produkte einmal genauer anzusehen. Nicht zuletzt, weil die Naturzwerge, ein neuer Onlineshop für biologische und nachhaltige Baby- sowie Kindermode, uns um ein Urteil baten.

KInderkleid verpackt

Kindermode von Leela Cotton im Praxistest

Für den Praxistest fiel unsere Wahl auf das Bio-Baby-Kapuzenkleid „India“ von Leela Cotton aus 100 Prozent Bio-Baumwolle mit GOTS Zertifikat. Für unserer 3-jährige Testerin, die inzwischen 99 Zentimeter misst, bestellten wir die Größe 98/104, die auf keinen Fall zu groß ausfällt. Für diese Saison passt das Kleid wie angegossen. Eine Spur länger hätte nicht geschadet, wobei der reichliche Saum noch etwas Spielraum zum verlängern lässt.

Als Alltagskleid heiß geliebt

Das ärmellose Kleidchen ist zum lieb gewonnen Begleiter für Kita und Spielplatz geworden. Länge und Schnitt schränken beim Toben nicht ein. An- und Ausziehen klappt spielend einfach, auch alleine. Nichts kneift, nichts klemmt, Nähte und Stoffe halten Stand, wenn es mal etwas rauer zugeht. Auch zahlreiche Waschgänge hat es unbeschadet überstanden, wobei wir uns an die Pflegehinweise von Leela Cotton gehalten haben. Die Produzenten empfehlen für die Baumwolltextilie ein faserschonendes Waschmittel ohne optische Aufheller (Fein- oder Biowaschmittel) und eine Waschtemperatur von 40°C.

Mädchen mit Kapuzenkleid

Wie alles bei Leela Cotton ist auch unser Kapuzenkleidchen umweltfreundlich vorgewaschen und zusätzlich mit heißem Dampf geschrumpft (Sanforizieren). Obwohl ein noch maliges Einlaufen der Wäsche nicht ausgeschlossen wird, machten wir eine positive Erfahrung. Leela Cotton achtet vor dem Nähen außerdem darauf, das sich nichts verdreht. In den Trockner ist unser Teil nicht gewandert, davon rät der Produzent auch ab. Einfach nach dem Waschen in Form ziehen. Auf chemische Behandlung gegen Knittern und Einlaufen wird bei Naturtextilien verzichtet. Dafür sind die Textilien angenehm auf der Haut zu tragen und sollten keine Reizungen oder Allergien hervorrufen sowie feuchtigkeits- und temperaturausgleichend sein. Unsere Testerin zeigte jedenfalls keine negativen Reaktionen.

Mädchen mit Baumwollkleid

Wie wird Bio-Kinder-Mode produziert?

Die Produktion von Leela Cotton-Naturtextilien erfolgt übrigens ausschließlich in Izmir, in der Türkei. Gearbeitet wird nach den GOTS-Richtlinien (Global Organic Textile Standards), die eine nachhaltige Herstellung von Textilien gewährleisten sollen. Das fängt bereits bei der Gewinnung der biologisch erzeugten Rohstoffe an. Die Kontrollorganisation CUC (Control Union Certifications) überwacht alle Stadien der Textilproduktion, vom Anbau der Baumwolle bis zum fertigen Endprodukt. Verboten sind Kinderarbeit: Das Mindestalter der Beschäftigten beträgt 16 Jahre. Außerdem werden existenzsichernde Löhne in festen Beschäftigungsverhältnissen gezahlt. Mutterschafts- und Krankengeldzahlungen gehören genauso zu den Standards wie die Einhaltung von Arbeitsschutzbestimmungen. Für den Baumwollanbau wird die Fruchtfolge ohne synthetische Düngung überwacht. Die Unkraut- und Schädlingsbekämpfung erfolgt ohne Pestizide. Geerntet wird von Hand. Der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen ist untersagt. Den Erzeugern werden faire Preise und feste Abnahmekonditionen gewährleistet. Gefärbt wird mit schwermetallfreien, allergiegetesteten synthetischen Farbstoffen ohne optische Aufheller. Accessoires und Nähzutaten bestehen meist aus natürlichen Materialien. Bei unserem Kleid sind es zwei Holzknöpfe.

Leela Cotton-Naturtextilien – Unser Fazit

Für unsere Produkttesterin spielt das alles noch keine Rolle. Kinder wählen nach ganz anderen Kriterien aus, die für uns Erwachsene oft ein Rätsel bleiben. Doch unser fröhlich buntes Bio-Baby-Kapuzenkleid „India“, gestreift in natürlichem Fuchsia-Orange, ist sicher nicht zuletzt durch seinen Tragekomfort und die witzige, extra lange Kapuze, die von den Kita-Erziehern erstmal etwas kritisch beäugt wurde, zu einem Lieblingsstück geworden.

Leela Cotton Label

Im Naturzwerge-Shop kostet das Teil übrigens 24,95 Euro. Unser Fazit: Eine gute Investition. Zumal das Kleidchen noch einige Weitergaben an hoffentlich ebenso glückliche Mädchen überstehen wird.

Noch ein abschließendes Wort zur Verpackung. Die hat uns besonders gut gefallen: Plastikfrei, von Hand gepackt, mit individuellem Charme. Wenn Online-Versand, dann bitte so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.