Von Adina, 1. April 2014

Vegane Blätterteigtaschen

Zutaten für 12 Stück:

  • 1 Paket veganer Blätterteig (6 Scheiben)
  • 1 große Paprikaschote
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g grüne oder schwarze Oliven
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Dose Tomaten (geschält oder gehackt)
  • 1 EL getocknete Kräuter
  • 3 EL Haferssahne oder Sojasahne
  • 1 EL Sesam
  • 1 EL Schwarzkümmel
  • 1/2 EL Zucker
  • Salz, Pfeffer

ein Teller mit Blätterteigteilchen

Zubereitung vegane Blätterteigteilchen:

Den Blätterteig auftauen lassen und zwischen Folie oder auf ganz leicht bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und jede Blatte in zwei Rechtecke teilen.

Für die Füllung die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und anschwitzen. Den Paprika würfeln, die Oliven in dicke Scheiben schneiden und beides mit der Zwiebel und dem Knoblauch anschwitzen. Tomatenmark dazugeben und kurz mit durchbraten. Die gehackten Tomaten und die gertrockneten Kräuter dazugeben und etwa 5 Minuten bei nicht zu großer Hitze köcheln lassen. Die Füllung sollte nicht zu flüsslig sein, in diesem Fall noch weiter einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker gut abschmecken.

Nun auf jedes Rechteck einen Esslöffel Füllung geben, schließen und die Ränder mit den Zinken einer Gabel andrücken. Die Teilchen großzügig mit Soja- oder Hafersahne bestreichen. Sesam und Schwarzkümmel mischen und auf die Teilchen streuen.

Die veganen Bläterteigtaschen bei 200 Grad 15-20 Minuten goldbraun und knusprig backen. Sie schmecken warm und kalt, als Fingerfood oder auf dem veganen Brunchbuffet wunderbar deftig. Dazu passt grüner Salat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.