Von Birgit, 28. Januar 2015

Ethical Fashion Show Januar 2015 – Teil 1

Ethical Fashion Show und greenshowroom sind seit einer Woche schon wieder Geschichte. Geschichten über interessante, regionale Aussteller können wir noch eine ganze Weile erzählen und fangen gleich an.

Ethical Fashion Show und greenshowroom im Duett

Aussenansicht Postbahnhof Berlin

Zum ersten Mal gemeinsam am neuen Standort im Postbahnhof Berlin überzeugt das grüne Messeduo mit 163 internationalen Ausstellern aus 23 Ländern, ein plus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ethical Fashion Show Berlin und greenshowroom bilden gemeinsam Europas größte Plattform für ökologisch und fair produzierte Mode während der Fashion Week Berlin. Das neue Konzept und die neue Location wurde von allen, uns befragten Ausstellern, als Gewinn wahrgenommen, bezüglich der Besucherfrequenz haben wir ganz unterschiedliche Meinungen gehört.

Immer mehr Prominente zeigen ihr Gesicht auf den beiden grünen Modemessen. Ehrengäste waren Dr. Gisela Burckhardt, die ihr neues Buch „Todschick: Edle Labels, billige Mode – unmenschlich produziert“ vorstellte, sowie Hannes Jaenicke, der Einblicke in seine Engagements gab.

Ethical Fashion Show 01-2015 im Postbahnhof

Schauspielerin Marion Kracht präsentierte ihre für Lana entworfene vegane Kollektion und Moderatorin Milka stellte die neuen Modelle ihres Labels cabo by milka vor. Auch Renate Künast und Katrin Göring-Eckardt schauten als Gäste auf der Ethical Fashion Show und beim greenshowroom vorbei.

Fortschritt Berlin

Schals | Stolen | Strickmode | Accessoires

Fortschritt Berlin Accessoires aus MerinoAls ich den Namen Fortschritt las und das Logo dazu sah, musste ich an „Fortschritt Landmaschinen“ denken. Damit haben Mode-Designerin Christiane Grafe und Grafik-Designer Robert Löffler gar nichts zu tun. Sie haben sich modischen Strickwaren aus hochwertigen Garnen mit ÖkoTex100-Zertifikat verschrieben. Fortschritt Berlin arbeitet mit Herstellern aus Deutschland zusammen, die höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Die Strickwaren werden ebenfalls regional in Mühlhausen/Thüringen gefertigt.

Aufgefallen waren mir zuerst die grafischen schwarz/weiß Muster der Schals. Auf die Auswahl der Muster legt Robert Löffler, als Designer, besonders großen Wert. Inspiration dafür holt er sich aus allen Kulturkreisen. Im aktuellen Katalog finde ich dazu einen schönen Satz: „Wir übersetzen Klassisches in Modernes und schaffen damit Zeitloses.“ Mehr muss ich dazu nicht sagen.

Dafür noch einiges zu den verarbeiteten Materialien. Es gibt eine Schal-Kollektion aus Seide und Merino-extrafein, beide Materialien werden nicht als Mischgarn, sondern in zwei Ebenen verarbeitet. Im fertigen Schal spielt dann der Glanz der Seide mit der feinen Zurückhaltung der Merinowolle.

Fortschritt Berlin Schals aus Seide und Merino-extrafein

Stolen aus Seide und Tencel®, als Rohstoff für die Tencel®-Faser dient Zellulose aus Eukalyptus- oder Buchenholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Die seidig-glatte Oberfläche des Mischgarns bietet einen hohen Tragekomfort. Dieses Garn lässt Fortschritt Berlin exklusiv in einer Garnerei (den Ausdruck kannte ich noch nicht) in Zwickau fertigen und färben.

Fortschritt Berlin Merino-extrafein

Außerdem werden Schals, Stulpen, Damen- und Herren-Strickmode und Accessoires aus reiner Merinowolle-extrafein gefertigt. Wegen der besseren Formstabilität haben sich die Berliner Designer für Wolle und gegen Baumwolle entschieden.

Fortschritt Berlin Strick-Kostüm Merino-extrafeinZu kaufen gibt es die Fortschritt Berlin Kollektion deutschlandweit in vielen Mode-Läden, in Museums-Shops z.B. in Dessau und Wien und im Internet.

Preise: Stulpen ab ca. 35,00 Euro, Schals ab ca. 60,00 Euro, Damen- und Herren-Strick ab ca. 130,00 Euro

Fortschritt-Berlin e.K.
Herr Robert Löffler
Lottumstr. 7
10119 Berlin

Telefon: 030-47 37 44 46
E-Mail: info@fortschritt-berlin.de
Internet: http://www.fortschritt-berlin.com

In Teil 2 bleiben wir in Berlin und stellen euch Designer und Aktionskünstler Cantemir Gheorghiu mit PAPP UP® vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.