Der Blog für grünen Lebensstil

Von Birgit, 4. Januar 2016

29 Tage P. Jentschura BasenKur – Die Vorbereitungen

RSS Facebook Twitter Google Plus

… zu unserem großen Selbsttest: P. Jentschura BasenKur im Alltag – Funktioniert das?
Das wollen wir ab dem 1. Februar 2016 einen Monat lang ausprobieren. Dazu starten wir am 1. Februar unseren 29 Tage P. Jentschura BasenKur Test.

Wenn ihr Lust habt – macht mit!
In Kürze schalten wir eine Anmeldeseite, auf der ihr alle Details erfahrt. Vorab schon mal einen kleinen Einblick in das, was wir vorhaben:

• Start 1. Februar 2016
• Stelle deine Speisen und Getränke auf basisch um
• Erhalte dazu wöchentlich, kostenlos, per E-Mail einfache Rezepte
ZUSÄTZLICH:
• Nimm dir 2-3x pro Woche Zeit für Bewegung
• Erhalte dazu wöchentlich, kostenlos, per E-Mail eine liebevolle Erinnerung mit       Empfehlungen
BELOHNUNG:
• Nimm dir mindestens 1x pro Woche Zeit für ein basisches Entspannungsbad

Die Teilnahme ist natürlich kostenfrei! Ergänzung am 06.01.16

Gleich anmelden? Bitte E-Mail an info@livona.de Stichwort „BasenKur 2016“.

Änderung! 11.01.16: Unser 29 Tage Basen-Fasten heißt ab sofort “ 29 Tage P. Jentschura BasenKur“.
Das hat zum einen rechtliche Gründe, zum anderen werden wir an 01. Februar eben diese P. Jentschura BasenKur für 29 Tage in unserem Alltag ausprobieren.

Unsere P. Jentschura BaseKur-Paket Gewinnerinnen stehen fest. Es sind Dagmar G., Sandra B. und Nicole D.. Herzlichen Glückwunsch und viel Freude beim Ausprobieren!

Um das alles in gewohnter Livona-Qualität zu ermöglichen, laufen unsere Vorbereitungen auf Hochtouren. In der Bibliothek habe ich einige Bücher ausgeliehen und hatte Glück, dass überhaupt noch ein paar Bücher zum Thema Säure-Basen-Gleichgewicht zu finden waren.

Basen-Fasten BücherHier meine Auswahl:
– Natürlich gesund durch Säure-Basen-Gleichgewicht von Dr. med. Robert M. Bachmann, TRIAS Verlag
– Basenfasten für Eilige von Sabine Wacker, TRIAS Verlag
– Das Säure-Basen Kurs- und Kochbuch von Dr. med. Robert M. Bachmann und Maria Lohmann, Verlag Weltbild
– Übersäuerung – Krank ohne Grund von Norbert Treutwein, Südwest Verlag

Die Bücher dienen mir zur ersten Recherche und ihr erfahrt natürlich, welche ich euch empfehlen möchte.
Ergänzung 11.01.16: Nach intensiver Durchsicht meiner ausgeliehenen Bücher, hatte ich sehr viele, zum Teil recht unterschiedliche, Informationen und Philosophien gelesen. Nun war ich noch verunsicherter, für welche Methode wir uns entscheiden sollten. Da uns die Alltagstauglichkeit unserer Basen-Kur besonders am Herzen liegt, haben wir uns für das P. Jentschura Konzept entschieden. Also vergesst alle Literatur, ihr kommt nur durcheinander. Ein paar erste Infos über die P. Jentschura BasenKur könnt ihr hier lesen.

Dann sind wir von Livona alle auf basische Rezepte Sammel-Tour. Eins haben wir schon mal frei variiert und gestern gekocht. Schmeckte nach mehr und hat satt gemacht. Gefunden haben wir das Rezept in der Zeitschrift Schrot&Korn 01/2016 – Winter-Minestrone. Wir haben uns gesagt, weniger ist mehr, deshalb einige Zutaten weg gelassen und mit ein paar Kartoffeln ergänzt. Sieht doch lecker aus, oder?

Basisches Rezept Winter-MinestroneDas Rezept „Basische Winter-Minestrone nach Livona“ findet ihr auf unseren Rezeptseiten.

Wenn ihr Erfahrungen mit dem basischen Fasten habt, dann bitte her damit! Wir freuen uns über hilfreiche Infos und Tipps und natürlich über alltagstaugliche Basen-Fasten-Rezepte.

Ein paar interessante Erfahrungen mit Vegan-Fasten und Entschlacken mit P. Jentschura haben auch wir in den letzten Jahren bereits gemacht und für euch aufgeschrieben. Schaut doch schon mal hinein!

Fachliche Unterstützung bekommen wir auch von der Ernährungsberaterin Yvonne Deubler aus Dresden. Außerdem sind wir im Gespräch mit einer Naturkosmetikerin, die sich auf „reinste basische Naturkosmetik“ spezialisiert hat.

Je intensiver ich mich mit dem Thema Säure-Basen-Gleichgewicht und Übersäuerung beschäftige, umso vielfältigere Meinungen und Philosophien laufen mir über den Weg. Wir von Livona wollen für uns und für euch einfache und vor allem alltagstaugliche Informationen, Tipps und Rezepte in unserem 29 Tage P. Jentschura Basen-Kur Test zusammen stellen.

Anmelden könnt ihr euch schon jetzt per E-Mail an info@livona.de Stichwort „BasenKur 2016″.

15 Antworten auf 29 Tage P. Jentschura BasenKur – Die Vorbereitungen

  1. Birgit sagt:

    Nicole hat uns gefragt: Hallo, Ist die Teilnahme kostenlos? Und bekommt man so eine Art Wochenplan? Danke schon mal im voraus.
    Livona-Antwort: Liebe Nicole,
    ja, die Teilnahme ist ganz und gar kostenfrei.
    Ja, wir erstellen für jede Woche einen Plan mit Rezepten für Frühstück, Mittag, Abend und ein paar Nasch-Ideen,
    zusätzlich gibt es Tipps von Experten und Erfahrungen von uns + Erfolgskontrolle.

    Uns interessiert in erster Linie wirklich: Funktioniert BasenFasten im Alltag?
    Deshalb freuen wir uns, wenn möglichst Viele mitmachen.

  2. Christine Dettmer sagt:

    Ich möchte mich gerne anmelden für Basen-Fasten 2016.Vielen Dank

  3. barbara von meissner sagt:

    Hallo,
    habe mit großem interesse die Ankündigung für das 29 Tage base Fasten gelesen und würde
    dabei sein.

    Lieber Gruß
    Barbara von Meissner

  4. Theresia sagt:

    Ich finde die Kur eine prima Idee und möchte auch gerne an der Basen-Kur teilnehmen.

    Herzliche Grüße
    Theresia

  5. Petra sagt:

    Ich interessiere mich sehr für die Kur, allerdings würde ich gerne nach Altweiber (4.2.) anfangen, da ich noch eine Einladung habe. Geht das, bzw. kann ich da einen Tag aussetzen?

    Liebe Grüße
    Petra

    • Birgit sagt:

      Liebe Petra, du kannst entweder gern etwas später anfangen und die Tage einfach hinten dran hängen oder du stellst dich der Herausforderung, bei deiner Einladung so wenig wie möglich säure-bildende Speisen und Getränke zu genießen. (Kaum Fleisch, Fisch, Brot, Käse, Teigwaren, Kaffee, Cola, Bier, Wein, Chips) Z.B. satt Rotwein, Rotwein-Schorle (mit stillem Wasser), roten Traubensaft oder Smoothies, statt Chips u.ä. Nüsse, Mandeln, Trockenfrüchte, Maiswaffeln, statt viel Teigwaren mehr Gemüse und Salate. Ist vielleicht etwas aufwendig, aber einen Versuch Wert. Ansonsten 1x aussetzen. 😉

  6. Eugenie sagt:

    Hallo, ich habe da auch mal eine Frage zu der Basen-Kur; finde ich den Wochenplan und andere evtl. Ernährungstips immer hier auf der „Rezept“-Seite oder wie funktioniert das ??
    Schöne Grüße Eugenie

    • Birgit sagt:

      Alle, die sich zu unserer BasenKur angemeldet haben, erhalten 1x pro Woche ein E-Mail mit den Rezepten als Datei-Anhang und ein paar individuelle Tipps obendrauf. Du musst dir die Rezepte also nicht aufwendig in unserer Rezept-Datenbank zusammen suchen. Dort, sind sie dann natürlich auch zu finden unter http://www.livona.de/bio-rezepte/fasten-rezepte/ . Noch sieht es da etwas leer aus, weil wir noch fleißig am Kochen und Probieren sind.

  7. Dagmar sagt:

    Hallo Bigit,
    eignet sich die BasenKur eigentlich auch für Veganer? Wenn ja, würde ich gerne mitmachen, kenne mich noch gar in der basischen Ernährung/Fasten aus.
    Liebe Grüße, Dagmar

    • Birgit sagt:

      Liebe Dagmar, alle Jentschura Produkte sind auch für Veganer geeignet. In der Wurzelkraft sind Blütenpollen drin. Wir stellen unsere Rezepte gerade noch zusammen. Möglicherweise kann da mal ein Ei oder etwas Sahne vorkommen. Das kannst du ja einfach ersetzen.

  8. Ines sagt:

    Hallo ich würde gern mehr erfahren über die Basenkur und bitte daher um einen Ruckruf. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *